default_mobilelogo

Das Gefühl – wie es ist – das die Uhr von einem Moment zum anderen anders tickt, kennen wir selber nur zu gut! Zum Glück hat der Mensch die Fähigkeit, die schlechten Dinge, die einem im Laufe des Lebens wiederfahren, irgendwann nach ganz unten in‘s Gedächtnis abzulegen.

Die letzten 2 Wochen waren für mich emotional sehr aufwühlend. Obwohl ich die Person, die die Diagnose Gehirntumor erhielt, kaum kenne, hat mich die Situation sehr bewegt. Erinnerungen, als unsere Familie sich mit diesem Thema auseinander setzen musste, waren von 0 auf 100 wieder da. …

Um für mich etwas Abstand zu bekommen, versuche ich dann immer an die vielen schönen Begegnungen, die ich im letzten Jahr hatte, zu denken. Davon möchte ich heute erzählen….

Die Familie, die ich im letzten Sommer mit meiner Kamera besuchte, kennt die Sorgen und Nöte um das Thema Gehirntumor auch zur Genüge. Eines ihrer Kinder erhielt 2015 auch die Diagnose und die Zeit war für die junge Familie sehr, sehr schwer.

Nun war ich einige Monate vorher schon einmal kurz dort und hatte ein Familienportrait erstellt. Wir sahen uns jetzt öfter, tauschten uns aus und es war eine Freude mitanzusehen, wie die kleine Finja wuchs und hart kämpfe. Im Juli packte ich dann meine Kameratasche erneut ein und fuhr recht spontan zu Aldingers.

Als ich dort ankam, war niemand zu sehen…Da bin ich einfach auf den Hof gegangen und hinten im Garten hörte ich die Kids schon juchen….

Dort sah ich etwas, was in der heutigen Zeit leider nicht mehr so oft zu sehen ist…

Die Kinder rannten und spielten barfuß auf der Wiese, tobten und waren ganz in ihrem Spiel versunken. In meiner Kindheit war das ganz normal, heutzutage nach meinen Empfindungen nicht unbedingt. Als sie mich entdeckten, nahm man mich gleich in „Beschlag“. Da kann ich ehrlich gesagt Zeit und Raum vergessen und es entstehen ganz nebenbei ganz natürliche Erinnerungen in Bildern…

Danke für euer Vertrauen!

In wenigen Stunden gehört das Jahr 2017 der Vergangenheit an! Es ist irgendwie wie im Flug vergangen!!!  Dieses Jahr  gehen wir Silvester ganz in Ruhe an und so ist ein bisschen Zeit zurückzuschauen auf die Dinge, die im Laufe des Jahres so passiert sind…

Wir hatten viele tolle Shootings! So besuchten uns neugeborene Baby‘s mit ihren Familien bei uns im Studio.  Manche Familien waren im Laufe des Jahres nochmals da um Erinnerungen in Bildern mitzunehmen! Wir lieben „Wiederholungstäter“ ! Gerade Kinder kennen uns dann schon und die Örtlichkeit, das arbeitet sich noch viel entspannter! Und es sind sooo viele schöne Bilder entstanden! Es waren Pärchen da und werdende Eltern. Sogar Sportler wollten gerne mal ein anderes Foto als gewöhlich!

Es wird ohne Zeitdruck fotografiert, wir sprechen immer vorher ab, was so gewünscht wird. Viele Bilder entstehen dann oft auch noch ganz spontan. Je nachdem wie das Wetter ist, fotografieren wir bei uns Studio oder draußen in der Natur. Dazu hat man solche schönen Lokation hier in der Umgebung!

Weitere Höhepunkte des Jahres waren die stattgefundenen Hochzeiten! Eine davon ganz speziell im schottischen Stil! Dafür sind wir gerne nach Hohenstein-Ernsttal gefahren! Wenn ich an diese Emotionen denke, bekomme ich noch heute Gänsehaut!

Das Jahr 2017 war ein Jahr mit vielen runden Geburtstagen. …So durften wir einige Kunden auf ihrer 60. und 80. Geburtstagsfeier fotografisch begleiten. Bei dieser Gelegenheit  gibt es nicht nur eine Reportage der Gratulationsrunde und der Feierlichkeiten, sondern wir bauen auch unser mobiles Studio auf und wir fotografieren alle Gäste. Wann hat man denn die Familie alle zusammen? Das ist doch die Gelegenheit, alle Anwesenden auf  Bilder –in allen möglichen Konstellationen-  bannen!

Ein absoluter Höhepunkt war der 100. Geburtstag von Frau Heinrich! Ich kenne die Dame schon aus Kindertagen und später als Kundin von meiner Tätigkeit in der Adler-Apotheke. Es ist schön anzusehen, wenn jemand trotz des hohen Alters noch so am Familienleben teilnehmen kann!

Wir haben Firmenevents wie die Wiedereröffnung vom Bürohengst in Neukünkendorf und das 25. Jährige Betriebsjubiläum der Druckerei Nauendorf fotografieren dürfen. Letztere hatte ihre Gäste darum gebeten, keine Geschenke zu geben. Man bat stattdessen um eine Spende zugunsten der Nachwuchsspieler  des Schönower Sportvereins sowie der Deutschen Hirntumorhilfe. Inzwischen haben wir die erfreuliche Nachricht erhalten, dass die Druckerei den eingegangen Betrag in Höhe von 1065,-€ verdoppelt und zu gleichen Teilen beiden Vereinen zukommen läßt! Herzlichen Dank!

Für das Stadtgeflüster der Wohnungsgenossenschaft Uckermark e.G. wurden von uns mehrere Veranstaltungen fotografisch dokumentiert. Angermünde ist schön und lebenswert!

Das Hayalina Dance Ensemble hatte im Mai die Premiere ihrer großen Show „Hayalina Show – Hayalina wa bas“. Wir waren mit dabei und es war ein ganz toller Abend! Als ehemalige Tänzer, die auch Auftritte gemacht haben,  wissen wir, wieviel Fleiß und Arbeit in einer solchen Show steckt!

Mitte Juli fand das  3. Benefiz für’s Hospiz von Uckermark gegen Leukämie im Zoo Eberswalde statt. Dort hatten wir einen Fotostand und 2 nette Assistenten, die sich um das Wohl der Tiere kümmerten, mit denen man sich fotografieren für den guten Zweck lassen konnte. Das 4. Benefiz für’s Hospiz findet in diesem Jahr (2018) in Angermünde statt und wir werden selbstverständlich mit dabei sein!

Weiterhin haben wir mehreren Gastgebern ermöglicht,  ihre Ferienwohnungen für die Homepage und für Werbung zu präsentieren zu können. Das ist eine ganz andere Art der Fotografie, die trotzdem großen Spaß macht. Wir selber verreisen gerne und schauen uns vorher immer die Bilder der ausgesuchten Unterkunft an. So kennen wir auch, was der Gast sehen möchte!

Die Zusammenarbeit mit der Physiotherapie Anne Sattelberg für die neugestaltete Homepage war auch ein toller Tag. So wurden nicht nur die Räumlichkeiten fotografisch festgehalten, sondern wir haben auch Mitarbeiterportraits gemacht – ganz ungezwungen und natürlich.

Ganz nebenbei hatten wir im Juni die Eröffnung unserer neuen Fotoausstellung in der Alten Schmiede bei Joachim Brückner in Groß Ziethen . Die 17. Ausstellung war ein voller Erfolg und wir bekamen ganz viel positives Feedback von den Gästen.

Nicht zu vergessen ist die jahrelange Zusammenarbeit mit den Schwedter Stechäpfeln und der Greiffenberger Theatergruppe! Bei den Stechäpfeln waren wir von den Anfängen des neuen Stücks bis zur Premiere mit dabei!Die Greiffenberger Theatergruppe hatte im Dezember mit ihrem neuen Stück Premiere. Beide sind Amateurtheatergruppen und es ist echt bewundernswert, wie sich die Mitglieder einbringen!

Die Band "Die Halbstarken" unter der musikalischen Leitung von Thomas Heyn von der Uckermärkischen Musik- und Kunstschule Angermünde durften wir im Juli kennenlernen. Seitdem betreuen wir die Gruppe fotografisch. Ihr erstes großes Konzert fand anläßlich des Abschlusskonzertes der Musikschule in der St. Marienkirche Angermünde statt. Inzwischen haben die Jungs viel geübt und gelernt! Die nächsten großen Auftritte stehen bevor! Im Januar findet in Fürstenwalde der Regionalwettbewerb von Jugend musiziert statt. Ende Januar werden sie anläßlich des Brandenburgtages auf der Internationalen Grünen Woche ihr Können zeigen!

Zu guter letzt haben wir auch noch im August unseren Kalender „Hirntumorhilfe“ 2018 fertig gestellt. Der Erlös der Aktion geht seit 2005 an die Deutsche Hirntumorhilfe. Ende Dezember konnten wir über 900,-€ an den gemeinnützigen Verein überweisen. Kleine Restbestände warten noch auf einen neuen Besitzer! Einfach melden!

So, das war ein kurzer Rückblick! Was war das für ein Jahr!!!  - Wow!  Wir sagen Danke für das entgegengebrachte Vertrauen!

Wir lieben beide Fotografie und Erinnerungen in Bildern!

Wir öffnen uns jetzt einen Sekt und freuen uns auf 2018!!!

Andreas & Ute von rund-UM-photo

 

 

 

In einer Woche ist Weihnachten!!! Ihr sucht noch ein Geschenk?

Mit unserem Kalender "Hirntumorhilfe“ 2018 schenkt ihr Freude und tut gleichzeitig etwas Gutes! Von jedem Kalender spenden 2,50€ an die deutsche Hirntumorhilfe. Der gemeinnützige Verein unterstützt Hirntumorpatienten und deren Angehörige vielseitig! Weitere Informationen  dazu unter: www.hirntumorhilfe.de

Der Kalender ist im Querformat (23x33 cm) gestaltet und passt zu zweit auch in eine Versandtasche.

Der Kalender kostet 9,90€ zuzüglich Porto und wird nach Absprache gerne verschickt!

Meldet euch!

Tel.:03331/20678 oder per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Es gibt Ereignisse, die hinterlassen einfach einen besonderen Eindruck!

Wir durften am vergangenen Wochenende die Geburtstagsfeier einer 100 jährigen Dame fotografisch begleiten. Die Dame ist noch recht gut „beisammen“ und hat sich auf das Kommen ihrer Familie sehr gefreut.  Frau H. gehört einfach mit zum Angermünder Stadtbild und ich kenne Sie noch aus Kindertagen…. Meine Güte ist das schon lange her! Durch meine langjährige Tätigkeit in der Adler-Apotheke Angermünde kennen wir uns auch von dort. Als ich ihr zum Geburtstag gratulierte, schaute sie erst und meinte dann…“Wir kennen uns doch“  ;-)!

Die Geburtstagsrunde fand im Angermünder Flair Hotel Weiss statt. Die Mitarbeiter hatten die Kaffeetafel sehr liebevoll gedeckt. Die Familien hatten kleine Überraschungen vorbereitet.

So kam dann auch noch der Schmargendorfer Chor vorbei und brachte ein Geburtstagsständchen!

Zwischendurch haben wir das schöne Wetter ausgenutzt und haben mit allen Fotos gemacht. So ein schöner Anlass bietet sich dafür einfach an um Erinnerungen in Bildern festzuhalten!

100 Jahre – überlegt mal, was die Dame alles schon erlebt hat! Krieg und Inflation, den Wiederaufbau Deutschlands und so einige Währungsunionen… Viele schöne und sicherlich auch nicht so schöne Momente im Leben.

Sie hat den Tag einfach mit all ihrer Familie genossen, mit jedem erzählt. Das ist doch sooo schön!

Wir wünschen ihr alles Gute!

Irgendwie stimmt das auch…aber wer hat denn keinen?

Als wir erfuhren, dass es in Angermünde einen Falkner gibt, waren wir echt von den Socken… Eine echte Überraschung! Der Kontakt wurde ganz schnell hergestellt und gestern hatten Ralf und Sybille

Rindt haben sich einen Traum erfüllt und beherbergen einen 5 jährigen Uhu namens Thor. Ralf ist ausgebildeter Falkner und seit April 2017 arbeiten beide mit Uhu Thor.

 

Beide möchten etwas dafür tun, dass der Bestand von Schleiereulen und von Käuzen wieder zunimmt. Zusammen mit der Zimmerei Lutz Günther,

die das passende Holz sponserte, bauten die beiden 2 Eulenkisten nach Vorgaben der Nabu. Gestern war ein Vororttermin mit Frau Lauzening von der Stadtverwaltung Angermünde

in Sternfelde um einen passenden Standort für die Kästen zu finden.

Beim Rundgang wurde schnell ein stabiler Baum gefunden, der in Zukunft den kleinen Kauzkasten beherbergen soll.

Der große Schleiereulenkasten muss in mindestens 6 - 8 Meter Höhe angebracht werden. Nun sucht man ein geeignetes Gebäude, wo man den stabilen und großen Kasten aufnehmen kann.

 

Der Uhu war bei der Begehung dabei und völlig entspannt. Im Anschluss vom Termin haben wir noch einige Fotos gemacht.

Ich habe ja bereits schon mal einen zahmen Uhu bei einer Flugvogelshow auf der Augustusburg streicheln dürfen. Der fühle sich ganz weich an. Aber einen Uhu selber auf dem Arm zu haben, war ein tolles Erlebnis!

Da hatte ich mal nicht nur einen, sondern zwei Vögel ;-)!

Viele Angermünder kennen den Bürohengst (ehemals Pegasus-UM GmbH) bereits seit vielen Jahren.

Das  mittelständige Unternehmen war zuerst mehrere Jahre in der Brüderstraße in Angermünde ansässig. Dort haben wir damals unsere ersten Kalender „Hirntumorhilfe“ drucken lassen.

Dann zog der Betrieb, der Büro – und Bastelbedarf führt, nach Neukünkendorf.  Der  27.07.2017  wird allen unvergesslich bleiben! Der Brand vernichtete eure Existenz in wenigen Minuten!

 

Nach einer gefühlten Unendlichkeit war heute die Wiedereröffnung der neu erstellten Halle.

Das Team vom Bürohengst hat bis zum letzten Moment an den Vorbereitungen gearbeitet. Sturmtief Xaver hat gestern alle zittern lassen, ob die Fete heute steigen kann…

Zum Glück hatte sich der Sturm Xaver gelegt und pünktlich um 10 Uhr kamen die ersten Gäste aus nah und fern zum Gratulieren!

Die meisten Angermünder wissen gar nicht, was ihr für ein tolles Sortiment habt! Ein schöner Verkaufsraum präsentiert viele Artikel. Ihr habt von Stiften, Schulmappen, Papieren, Fußmatten auch Büromöbel in ganz unterschiedlichen Ausführungen. Die Arbeitsplätze sind aus diesem Grund in ganz unterschiedlichen Materialienausgestattet. Sogar ein großes Kerzensortiment lädt zum Stöbern ein.

Demnächst kann man vor Ort auch Artikel mit einer Gravur versehen lassen. Das ist doch eine tolle Geschenkidee für Weihnachten! Für die, die nicht vorbei kommen können, habt ihr einen großen Onlineshop! Und für ganz spezielle Wünsche eurer Kunden habt ihr immer Zeit!

Wir gratulieren ganz herzlich zur Wiedereröffnung und wünschen euch alles Gute! Ihr habt nie den Kopf in den Sand gesteckt und habt im Team tolle Leistungen erbracht! Einfach bewundernswert!

Viel Erfolg für den Neuanfang!

Endlich ist der Kalender „Hirntumorhilfe“ 2018 da!

Neben den vielen Projekten die wir betreuen, ist unsere Kalenderaktion „Hirntumorhilfe“ ein Herzensprojekt. Seit 2005 sammeln wir mit diesem Kalender Spenden und übergeben diese an die Deutsche Hirntumorhilfe. Der gemeinnützige Verein unterstützt Hirntumorpatienten und Angehörige! Auch wir haben als Familie dort Hilfe erhalten. Seit 2005 konnten wir über 19000,-€ übergeben.

Nun ist der neue Kalender „Hirntumorhilfe“ 2018 endlich fertig!!! Soeben haben wir ihn abgeholt! Seit Jahren arbeiten wir mit der Druckerei Nauendorf aus Angermünde zusammen. Die Firma beging in der letzten Woche ihr 25. Firmenjubiläum! Dass das Team um Hardy Nauendorf mehr als „nur“ drucken zelebriert, steht nicht nur auf ihrem Flyer, sondern das spürt man auch bei der Zusammenarbeit!

Der Kalender 2018 ist wieder in gewohnter Größe (Querformat 33x23cm). Die Kalenderbilder suchen wir immer passend zum Monat. Ein Spruch bekannter oder weniger bekannter Persönlichkeiten vollendet das Gesamtbild.

Der Kalender „Hirntumorhilfe“ 2018 ist so gestaltet, dass man ihn auch gerne zu zweit in einer Versandtasche verschicken kann. Sehr gerne packen wir auch Pakete ;-)!!!

Der Versand erfolgt innerhalb von 3 Arbeitstagen nach Zahlungseingang. Die Kontoverbindung wird individuell zugeschickt!

Der Kalender kostet 9,90 € (zuzüglich Porto) und beinhaltet eine Spende von 2,50 € an die Deutsche Hirntumorhilfe. Das Porto beträgt bis 2 Kalender 2,- €, bei 4 Kalendern 4,- €

und ab 6 Stück 7,- €. Der Erhalt einer Spendenbescheinigung ist nach Abschluss der Aktion durch die deutsche Hirntumorhilfe möglich (veranlassen wir)!

Wir liefern auch wieder nach Österreich, Schweiz, England usw….Dort erfragen wir das Porto individuell!

Man kann den Kalender gerne telefonisch bestellen oder eine Mail schicken. Einfach anrufen 03331/20678 oder eine Mail schicken: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Er wird aber auch in mehreren Geschäften in den nächsten Tagen erhältlich sein! Weitere Informationen kommen dazu noch!

 

Dass wir mit großer Leidenschaft fotografieren, wissen die meisten, die uns kennen bereits!

Da ist es egal, ob wir ein Portrait einer Familie oder das eines Brautpaares machen .... oder eine Landschaft fotografieren. Ja, die Fotografie bestimmt einen großen Teil unseres Lebens!

Obwohl wir uns beide bereits in unserer Jugend mit der Fotografie beschäftigt haben, hat der 1. Kalender zu Gunsten der Deutschen Hirntumorhilfe 2005 den Stein ins Rollen gebracht!

Wir haben in den vergangenen Jahren viel experimentiert und probiert, waren bei zahlreichen Fotoworkshops wie bei  Stefan Hessheimer (ihn höre ich manchmal, obwohl er gar nicht zugegen ist), Norman Paeth (seit dem sehen wir Licht ganz neu), Anastia Folmann, Nina Schnitzenbaumer,  Ulrich Brothagen usw. Wir haben uns mit vielen Fotografen ausgetauscht und unendlich viele Webinare angesehen und learning -by- doing betrieben. Irgendetwas nimmt man immer mit….

Neben den vielen Projekten die wir betreuen, ist unsere Kalenderaktion „Hirntumorhilfe“ ein Herzensprojekt. Seit 2005 sammeln wir mit diesem Kalender Spenden und übergeben diese an die Deutsche Hirntumorhilfe. Der gemeinnützige Verein unterstützt Hirntumorpatienten und Angehörige und wir haben  selber als Familie Hilfe erhalten. Seit 2005 konnten wir über 19000,-€ übergeben.

Im letzten Jahr haben wir auf Grund der familiären Situation einen etwas anderen Kalender erstellen müssen…. Danke für alle, die Verständnis für unsere Situation hatten und trotzdem den Kalender bestellt haben!

Nun ist der neue Kalender „Hirntumorhilfe“ 2018 endlich fertig und er geht jetzt in den nächsten Tagen in den Druck!

Ihr könnt einfach mal schauen und wenn ihr mögt, gerne schon mal vorbestellen!

Einfach anrufen 03331/20678 oder eine Mail schicken: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

...und auch nicht vor kleinen!

Wer unsere FB-Seite verfolgt, entdeckt immer mal ein tierisches Motiv. Wir sind da ganz unbefangen und neugierig - immer mit der notwendigen Vorsicht und dem Respekt vor dem Tier. In der Vergangenheit hatten wir sogar eine Fotoausstellung im Cafe Kunst & Rad Wildau mit dem Titel „Tierisch gut drauf“. Einen Kalender zum 50. Geburtstag vom Tierpark Angermünde haben wir auch schon mal erstellt.

Nun werden wir die Aktion „Benefiz für’s Hospiz“ von Uckermark gegen Leukämie am 29.07.2017 im Zoo Eberswalde unterstützen. Wer uns kennt, weiß, dass unser Herz für die Deutsche Hirntumorhilfe schlägt und wir seit 2005 Spenden für diesen gemeinnützigen Verein sammeln. Da wir aus eigenen Erfahrungen wissen, wie wichtig Hospizarbeit ist, haben wir beschlossen, eine Ausnahme zu machen und wollen diese tolle Aktion nach dem Motto „Wenn nichts mehr zu machen ist, ist noch viel zu tun.“  unterstützen!

Dort wird es 2 Bühnen mit vielen Künstlern geben, viele Stände mit Aktivitäten für Jung und Alt!

Andreas und ich - Euer rund-UM-photo – Team haben einen Stand an einem Pavillon. Dort bekommen wir die Möglichkeit, euch mit verschiedenen Tierkindern zu fotografieren. Welche Tierkinder das sein werden, wird vor Ort individuell entschieden. So wie Menschen haben auch Tiere ihre guten und schlechten Tage. Ein Tierpfleger ist mit an unserem Stand und wird uns hilfreich zur Seite stehen!

Habt ihr nicht auch ein Foto aus Kindertagen mit einem Tier auf dem Arm? Nein, ich meine nicht einen Hauskater ;-)! Andreas wurde mal mit einem Löwenbaby im Berliner Tierpark fotografiert und war ganz stolz. So ein Bild ist eine schöne Erinnerung an einen schönen Familienausflug! Und wenn gerade kein Tierkind am Stand ist, machen wir auch Einzel-und Familienportraits, Oma-Enkelbilder, Paarfotos…

Kommt vorbei und lasst euch überraschen!