default_mobilelogo

In einer Woche ist Weihnachten!!! Ihr sucht noch ein Geschenk?

Mit unserem Kalender "Hirntumorhilfe“ 2018 schenkt ihr Freude und tut gleichzeitig etwas Gutes! Von jedem Kalender spenden 2,50€ an die deutsche Hirntumorhilfe. Der gemeinnützige Verein unterstützt Hirntumorpatienten und deren Angehörige vielseitig! Weitere Informationen  dazu unter: www.hirntumorhilfe.de

Der Kalender ist im Querformat (23x33 cm) gestaltet und passt zu zweit auch in eine Versandtasche.

Der Kalender kostet 9,90€ zuzüglich Porto und wird nach Absprache gerne verschickt!

Meldet euch!

Tel.:03331/20678 oder per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Publiziert in Fotografenblog
Sonntag, 29 Oktober 2017 19:03

100 Jahre pralles Leben!

Es gibt Ereignisse, die hinterlassen einfach einen besonderen Eindruck!

Wir durften am vergangenen Wochenende die Geburtstagsfeier einer 100 jährigen Dame fotografisch begleiten. Die Dame ist noch recht gut „beisammen“ und hat sich auf das Kommen ihrer Familie sehr gefreut.  Frau H. gehört einfach mit zum Angermünder Stadtbild und ich kenne Sie noch aus Kindertagen…. Meine Güte ist das schon lange her! Durch meine langjährige Tätigkeit in der Adler-Apotheke Angermünde kennen wir uns auch von dort. Als ich ihr zum Geburtstag gratulierte, schaute sie erst und meinte dann…“Wir kennen uns doch“  ;-)!

Die Geburtstagsrunde fand im Angermünder Flair Hotel Weiss statt. Die Mitarbeiter hatten die Kaffeetafel sehr liebevoll gedeckt. Die Familien hatten kleine Überraschungen vorbereitet.

So kam dann auch noch der Schmargendorfer Chor vorbei und brachte ein Geburtstagsständchen!

Zwischendurch haben wir das schöne Wetter ausgenutzt und haben mit allen Fotos gemacht. So ein schöner Anlass bietet sich dafür einfach an um Erinnerungen in Bildern festzuhalten!

100 Jahre – überlegt mal, was die Dame alles schon erlebt hat! Krieg und Inflation, den Wiederaufbau Deutschlands und so einige Währungsunionen… Viele schöne und sicherlich auch nicht so schöne Momente im Leben.

Sie hat den Tag einfach mit all ihrer Familie genossen, mit jedem erzählt. Das ist doch sooo schön!

Wir wünschen ihr alles Gute!

Publiziert in Fotografenblog
Donnerstag, 12 Oktober 2017 17:28

Ich hab nen Vogel oder so….

Irgendwie stimmt das auch…aber wer hat denn keinen?

Als wir erfuhren, dass es in Angermünde einen Falkner gibt, waren wir echt von den Socken… Eine echte Überraschung! Der Kontakt wurde ganz schnell hergestellt und gestern hatten Ralf und Sybille

Rindt haben sich einen Traum erfüllt und beherbergen einen 5 jährigen Uhu namens Thor. Ralf ist ausgebildeter Falkner und seit April 2017 arbeiten beide mit Uhu Thor.

 

Beide möchten etwas dafür tun, dass der Bestand von Schleiereulen und von Käuzen wieder zunimmt. Zusammen mit der Zimmerei Lutz Günther,

die das passende Holz sponserte, bauten die beiden 2 Eulenkisten nach Vorgaben der Nabu. Gestern war ein Vororttermin mit Frau Lauzening von der Stadtverwaltung Angermünde

in Sternfelde um einen passenden Standort für die Kästen zu finden.

Beim Rundgang wurde schnell ein stabiler Baum gefunden, der in Zukunft den kleinen Kauzkasten beherbergen soll.

Der große Schleiereulenkasten muss in mindestens 6 - 8 Meter Höhe angebracht werden. Nun sucht man ein geeignetes Gebäude, wo man den stabilen und großen Kasten aufnehmen kann.

 

Der Uhu war bei der Begehung dabei und völlig entspannt. Im Anschluss vom Termin haben wir noch einige Fotos gemacht.

Ich habe ja bereits schon mal einen zahmen Uhu bei einer Flugvogelshow auf der Augustusburg streicheln dürfen. Der fühle sich ganz weich an. Aber einen Uhu selber auf dem Arm zu haben, war ein tolles Erlebnis!

Da hatte ich mal nicht nur einen, sondern zwei Vögel ;-)!

Publiziert in Fotografenblog

Endlich ist der Kalender „Hirntumorhilfe“ 2018 da!

Neben den vielen Projekten die wir betreuen, ist unsere Kalenderaktion „Hirntumorhilfe“ ein Herzensprojekt. Seit 2005 sammeln wir mit diesem Kalender Spenden und übergeben diese an die Deutsche Hirntumorhilfe. Der gemeinnützige Verein unterstützt Hirntumorpatienten und Angehörige! Auch wir haben als Familie dort Hilfe erhalten. Seit 2005 konnten wir über 19000,-€ übergeben.

Nun ist der neue Kalender „Hirntumorhilfe“ 2018 endlich fertig!!! Soeben haben wir ihn abgeholt! Seit Jahren arbeiten wir mit der Druckerei Nauendorf aus Angermünde zusammen. Die Firma beging in der letzten Woche ihr 25. Firmenjubiläum! Dass das Team um Hardy Nauendorf mehr als „nur“ drucken zelebriert, steht nicht nur auf ihrem Flyer, sondern das spürt man auch bei der Zusammenarbeit!

Der Kalender 2018 ist wieder in gewohnter Größe (Querformat 33x23cm). Die Kalenderbilder suchen wir immer passend zum Monat. Ein Spruch bekannter oder weniger bekannter Persönlichkeiten vollendet das Gesamtbild.

Der Kalender „Hirntumorhilfe“ 2018 ist so gestaltet, dass man ihn auch gerne zu zweit in einer Versandtasche verschicken kann. Sehr gerne packen wir auch Pakete ;-)!!!

Der Versand erfolgt innerhalb von 3 Arbeitstagen nach Zahlungseingang. Die Kontoverbindung wird individuell zugeschickt!

Der Kalender kostet 9,90 € (zuzüglich Porto) und beinhaltet eine Spende von 2,50 € an die Deutsche Hirntumorhilfe. Das Porto beträgt bis 2 Kalender 2,- €, bei 4 Kalendern 4,- €

und ab 6 Stück 7,- €. Der Erhalt einer Spendenbescheinigung ist nach Abschluss der Aktion durch die deutsche Hirntumorhilfe möglich (veranlassen wir)!

Wir liefern auch wieder nach Österreich, Schweiz, England usw….Dort erfragen wir das Porto individuell!

Man kann den Kalender gerne telefonisch bestellen oder eine Mail schicken. Einfach anrufen 03331/20678 oder eine Mail schicken: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Er wird aber auch in mehreren Geschäften in den nächsten Tagen erhältlich sein! Weitere Informationen kommen dazu noch!

 

Publiziert in Fotografenblog
Sonntag, 27 August 2017 09:50

Kalender "Hirntumorhilfe" 2018

Dass wir mit großer Leidenschaft fotografieren, wissen die meisten, die uns kennen bereits!

Da ist es egal, ob wir ein Portrait einer Familie oder das eines Brautpaares machen .... oder eine Landschaft fotografieren. Ja, die Fotografie bestimmt einen großen Teil unseres Lebens!

Obwohl wir uns beide bereits in unserer Jugend mit der Fotografie beschäftigt haben, hat der 1. Kalender zu Gunsten der Deutschen Hirntumorhilfe 2005 den Stein ins Rollen gebracht!

Wir haben in den vergangenen Jahren viel experimentiert und probiert, waren bei zahlreichen Fotoworkshops wie bei  Stefan Hessheimer (ihn höre ich manchmal, obwohl er gar nicht zugegen ist), Norman Paeth (seit dem sehen wir Licht ganz neu), Anastia Folmann, Nina Schnitzenbaumer,  Ulrich Brothagen usw. Wir haben uns mit vielen Fotografen ausgetauscht und unendlich viele Webinare angesehen und learning -by- doing betrieben. Irgendetwas nimmt man immer mit….

Neben den vielen Projekten die wir betreuen, ist unsere Kalenderaktion „Hirntumorhilfe“ ein Herzensprojekt. Seit 2005 sammeln wir mit diesem Kalender Spenden und übergeben diese an die Deutsche Hirntumorhilfe. Der gemeinnützige Verein unterstützt Hirntumorpatienten und Angehörige und wir haben  selber als Familie Hilfe erhalten. Seit 2005 konnten wir über 19000,-€ übergeben.

Im letzten Jahr haben wir auf Grund der familiären Situation einen etwas anderen Kalender erstellen müssen…. Danke für alle, die Verständnis für unsere Situation hatten und trotzdem den Kalender bestellt haben!

Nun ist der neue Kalender „Hirntumorhilfe“ 2018 endlich fertig und er geht jetzt in den nächsten Tagen in den Druck!

Ihr könnt einfach mal schauen und wenn ihr mögt, gerne schon mal vorbestellen!

Einfach anrufen 03331/20678 oder eine Mail schicken: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Publiziert in Fotografenblog
Freitag, 21 Juli 2017 17:00

Keine Angst vor großen Tieren...

...und auch nicht vor kleinen!

Wer unsere FB-Seite verfolgt, entdeckt immer mal ein tierisches Motiv. Wir sind da ganz unbefangen und neugierig - immer mit der notwendigen Vorsicht und dem Respekt vor dem Tier. In der Vergangenheit hatten wir sogar eine Fotoausstellung im Cafe Kunst & Rad Wildau mit dem Titel „Tierisch gut drauf“. Einen Kalender zum 50. Geburtstag vom Tierpark Angermünde haben wir auch schon mal erstellt.

Nun werden wir die Aktion „Benefiz für’s Hospiz“ von Uckermark gegen Leukämie am 29.07.2017 im Zoo Eberswalde unterstützen. Wer uns kennt, weiß, dass unser Herz für die Deutsche Hirntumorhilfe schlägt und wir seit 2005 Spenden für diesen gemeinnützigen Verein sammeln. Da wir aus eigenen Erfahrungen wissen, wie wichtig Hospizarbeit ist, haben wir beschlossen, eine Ausnahme zu machen und wollen diese tolle Aktion nach dem Motto „Wenn nichts mehr zu machen ist, ist noch viel zu tun.“  unterstützen!

Dort wird es 2 Bühnen mit vielen Künstlern geben, viele Stände mit Aktivitäten für Jung und Alt!

Andreas und ich - Euer rund-UM-photo – Team haben einen Stand an einem Pavillon. Dort bekommen wir die Möglichkeit, euch mit verschiedenen Tierkindern zu fotografieren. Welche Tierkinder das sein werden, wird vor Ort individuell entschieden. So wie Menschen haben auch Tiere ihre guten und schlechten Tage. Ein Tierpfleger ist mit an unserem Stand und wird uns hilfreich zur Seite stehen!

Habt ihr nicht auch ein Foto aus Kindertagen mit einem Tier auf dem Arm? Nein, ich meine nicht einen Hauskater ;-)! Andreas wurde mal mit einem Löwenbaby im Berliner Tierpark fotografiert und war ganz stolz. So ein Bild ist eine schöne Erinnerung an einen schönen Familienausflug! Und wenn gerade kein Tierkind am Stand ist, machen wir auch Einzel-und Familienportraits, Oma-Enkelbilder, Paarfotos…

Kommt vorbei und lasst euch überraschen!

Publiziert in Fotografenblog
Montag, 03 Juli 2017 05:02

Stadtfest Angermünde 2017

Das Stadtfest bzw. die Blasmusikfesttage am vergangenen Wochenende sind eine Veranstaltung mit Tradition.

In diesem Jahr gab es organisationstechnisch einige Veränderungen. So hatte man als „normaler Werktätiger“ auch die Möglichkeit bei der Eröffnung um 18.30 Uhr dabei zu sein!

In diesem Jahr war der Regen ein ungeplanter ständiger Gast.... Aber das Publikum war hart im Nehmen und hat sich, mit warmer Jacke und Regenschirm bewaffnet, vom Wetter nicht die Feierlaune vermiesen lassen.

Wir haben für euch einige Impressionen vom Abendprogramm eingefangen!

Am Freitag haben four feel fine für gute Stimmung gesorgt. Das ist eine Band aus echten Angermünder Jungs, die gute rockige Musik macht.Am Samstag spielte die Partyband Kling Klang  einen bunten Musikmix. Da war für jeden etwas dabei! In den Pausen und im Anschluss des Konzertes sorgte Franki’s Party Express für super Stimmung! Xenia war der Überraschungsgast des Abends. Mit ihrer Tanz &  Schlangenshow heizte sie dem Publikum ein! Leider hatten wir nur unsere ganz kleine „immermitdabei“ Kamera dabei. Aber für Erinnerungen ist sie völlig ausreichend. Andreas hatte nach langer Zeit die Videokamera hervorgeholt und hatte wieder sichtlichen Spaß am Filmen! Wir denken, dass wir sie in Zukunft auch mit zu Events mitnehmen werden.

Video Feel Four Fine

Video Schlangenfrau Xenia

Video Partyband Kling Klang mit "Am Fenster" und einem "Musik-Mix"

Viel Spaß beim Ansehen!

Publiziert in Fotografenblog
Samstag, 24 Juni 2017 17:53

Kabarett Schwedter Stechäpfel

Das Kabarett Schwedter Stechäpfel dürfen wir bereits seit 2012 fotografisch bei ihrem Bühnenprogramm begleiten. Aus einer ganz spontanen Anfrage eines Mitgliedes der Schwedter Stechäpfel beim Tag der offenen Tür bei den Uckermärkischen Bühnen Schwedt mit den Worten: „Könnt ihr mal von uns ein Foto machen?“ entstand eine inzwischen 5 jährige Zusammenarbeit.

Am Anfang eher ein Experiment für uns, ob wir es wohl packen …mit unseren Kamera’s,      ohne Blitz und nur mit der Bühnenbeleuchtung, die entscheidenden Momente eines Bühnenprogramms festzuhalten? Wir fotografieren ja beide und jeder auf einer anderen Seite der Bühne. Ich kann ja nur für mich (Ute) sprechen, ich wusste nach der 1.Vorstellung, ich kenne meine Kamera auch im Dunkeln ;-)!

Das Team der Schwedter Stechäpfel besteht momentan aus 12 Bühnen-Interessierten im Alter von 50 plus, plus, plus…! Manche stehen noch im Berufsleben und andere sind schon Pensionäre. Alle wollten ihrem Alltag neue Inhalte geben. Sie investieren ihre Ideen und jede Menge Zeit und haben vor allem Spaß beim Theaterspielen vor und mit dem Publikum. Und das merkt man als Zuschauer!

Heike Schmidt „betreut“ die Gruppe als Dramaturgin und auch in weiten Teilen als Textautorin. Jeder kann sich mit seinen Ideen und eigenen Erfahrungen, Problemen und Geschichten aus dem prallen Leben einbringen und so werden Szenen geschrieben, mit denen sie den Nerv der Zeit treffen. Einzelne Kostüme und Accessoires fertigen sie meist eigenständig an.

Im vergangenen Jahr durften wir die Entstehung und Entwicklung des aktuellen Stücks „Alles -außer Sex“ vom Anfang bis zur gelungenen Premiere fotografisch begleiten. Es ist schon interessant, wie aus einer Idee dann ein ganzes Bühnenprogramm entsteht! Nach 5 Jahren können wir sagen, nicht nur die Schwedter Stechäpfel haben sich mit ihrem Können auf der Bühne weiterentwickelt, sondern auch wir mit unserem fotografischen Erfahrungen.

Natürlich kann man als Laienspielgruppe nicht allein ein 90-minütiges Programm auf die Beine stellen. Von Anfang an wurden die Schwedter Stechäpfel durch die Uckermärkischen Bühnen Schwedt (ubs) unterstützt. So kann die Theatergruppe die  Proben- und Auftrittsräume, zum Teil Kostüme und Requisiten sowie die Ton- und Lichttechnik für ihre Vorstellungen nutzen.

Die „Schwedter Stechäpfel“ sind mit ganzem Herzen auf den Brettern des „Intimen Theaters“. Mit dem Schalk im Nacken begeistern sie ihr Publikum immer wieder und zeigen ein vergnügliches, aktuelles, lokales und kritisches Kabarett für jedermann!

Und das gelingt euch immer wieder!

Wir bewundern euer Können und sind eure Fans! Schön, dass ihr inzwischen auch das Angermünder Publikum begeistert!

 

 

 

 

Publiziert in Fotografenblog

Vergangenen Samstag war es endlich soweit!

Vorher braucht man eine Idee, dann sortiert man erst Ideen, dann Bilder und bearbeitet diese passend. Es wird eingerahmt und alles muss heil an den Ausstellungsort ankommen. Glas muss gut verpackt werden! Nun heißt es alle Bilder aufhängen und ausrichten. Das klingt nach gar nicht viel, aber jeder der es mal gemacht hat, weiß wieviel Geduld und Zeit dazu gehört!

Dieses Mal hatten wir Unterstützung beim Anbringen der Bilder. Joachim Brückner, der Inhaber der Galerie „Alte Schmiede“, und seine Muse halfen tatkräftig mit! Hier nochmal ein großes Dankeschön an die beiden!

Kurzfristig konnten wir auch noch eine musikalische Umrahmung der Ausstellungseröffnung organisieren! Christina Gressman, eine Tanzlehrerin an der Musikschule Angermünde hat den Kontakt vermittelt.

Am Samstag waren wir beizeiten vor Ort. Die ersten Gäste kamen bereits um 10 Uhr, 1 Stunde zu früh! Und dann ging alles Schlag auf Schlag….

Das Berliner Gitarrenduo Walter Thomas Heyn und Karin Leo stimmte mit ihren musikalischen Köstlichkeiten auf die Bilder ein. Es gab viele nette Gespräche mit unseren Besuchern!  Seht selber die Bilder an!

Neben unseren Bildern in verschiedenen Formaten sind auch Arbeiten von Joachim Brückner aus Holz, Metall und Stein zu sehen.

Wer nicht zur Vernissage kommen konnte, kann unsere Fotoausstellung in der Galerie „ Alte Schmiede“, Am Dorfteich 7,16247 Groß-Ziethen noch bis zum 03. August besichtigen!

Achtung! Die Öffnungszeiten sind Mittwoch – Sonntag von 12 -17 Uhr (jeweils in der ersten und letzten Woche des Monats) sowie auf Abruf und nach Vereinbarung (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 0172-3089288)

Danke an Rene‘ Winkelmann, der uns auch Bilder von der Vernissage zur Verfügung stellte! So haben wir auch selber Erinnerungen in Bildern ;-)!

 

 

Publiziert in Fotografenblog
Donnerstag, 25 Mai 2017 09:35

Unsere 16.Fotoausstellung "LichtMomente"

Wenn man kann soll man! Andreas Leitspruch beim Überholen beim Autofahren! Für mich trifft das eher beim Fotografieren zu. Man sieht etwas und denkt…nachher auf dem Rückweg. Funktioniert aber oft nicht. Da ist dann die Situation oder das Licht anders….  

Dass wir beide mit viel Herzblut fotografieren, wissen die meisten. Wir wollen uns auch nicht im Thema festlegen lassen. Ein Portrait zu machen macht genauso viel Spaß wie eine Landschaft oder Architektur zu fotografieren. Nur die Herangehensweise ist eine andere. 

Und dann horten sich die Bilder auf  der Festplatte! Man sucht immer mal eins heraus und erinnert sich, wann und wie man es entstanden ist. Mit den Bildern aber anderen Menschen eine Freude zu bereiten, sie zum Nachdenken oder zum Staunen zu bringen oder miteinander ins Gespräch zu kommen, ist uns ein Grund unsere Bilder zu zeigen. Sie in einer Ausstellung zu zeigen, ist noch ein Schritt weiter. Man hängt nicht einfach mal Bilder in eine Galerie. Man macht sich vorher viele Gedanken, welches Thema man nehmen möchte. Wo gibt es Möglichkeiten die Bilder zu zeigen? Welche Motive passen dazu und zueinander. In welcher Reihenfolge hängt die Bilder auf!  Zu manchen Motiven passt ein weißes Passepartout und zu anderen eher ein farbiges. Die Bilder müssen gerahmt werden. Wie ihr merkt, hat eine Ausstellung mit viel Planung und Zeit zu tun….

Nach 15 Ausstellungen könnte man denken, dass man doch etwas Routine hat. Na ein bisschen, ehrlich gesagt. Es bleibt doch immer wieder aufregend und spannend!

Joachim Brückner haben wir im Winter zufällig kennengelernt. Die Chemie stimmte und so entstand die Idee zu unserer 16. Fotoausstellung.

Die Galerie „Alte Schmiede“ in Groß Ziethen ist von Joachim liebevoll restauriert worden. Die denkmalgeschützte ehemalige Dorfschmiede versteht sich als Ort der Begegnung und bietet Künstlern und Kunsthandwerkern die Möglichkeit, ihre Arbeiten auszustellen.

Weiterhin zeigt Joachim Brückner auch seine Arbeiten aus Holz, Metall und Stein. Materialien unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Alters zusammenzubringen, übt auf ihn einen besonderen Reiz aus. Wer 0/8/15 möchte, wird dort vergeblich suchen. Jedes Teil ist ganz individuell gestaltet.

Während ich hier schreibe, rahmt Andreas die letzten Bilder ein…  Nächste Woche ist es endlich soweit!

Wir laden euch recht herzlich nur Vernissage am 03.Juni 2017 um 11 Uhr in die Galerie „ Alte Schmiede“, Am Dorfteich 7,16247 Groß-Ziethen ein!

Und wer keine Zeit hat, die Ausstellung bleibt bis 03. August zugänglich. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch – Sonntag von 12 -17 Uhr (jeweils in der ersten und letzten Woche des Monats) sowie auf Abruf und nach Vereinbarung (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 0172-3089288)

Publiziert in Fotografenblog